Huawei liefert wieder Smartphones und andere Geräte nach Russland

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei hat seine Lieferungen von Smartphones und anderen Geräten nach Russland wieder aufgenommen. Laut der russischen Zeitung Iswestija sollen „neue Lieferungen wirklich auf dem Weg“ sein.

Am selben Tag teilte auch Eldar Murtazin auf seinem Telegram-Kanal mit, dass die Lieferungen nach Russland wieder aufgenommen worden seien. Innerhalb von zwei Wochen soll Huawei-Smartphones und andere Geräte wieder über Partner und auf der Unternehmenswebsite erhältlich sein. Huawei selbst hat es abgelehnt, dazu einen Kommentar abzugeben.

Huawei hatte bereits Anfang Juni die Schließung seiner offiziellen Geschäfte in Russland angekündigt. Nur vier der 19 russischen Huawei-Verkaufsstellen stellten zunächst den Betrieb ein. Begründet wurde diese Entscheidung mit dem Fehlen von Elektronik der chinesischen Marke und den dazugehörigen Ersatzteilen in den russischen Lagerhäusern.

Unterdessen wird bestätig, dass die Nachfrage nach Produkten chinesischer Elektronikhersteller, einschließlich Huawei, auf dem russischen Markt stark gestiegen ist. Gegenwärtig machen diese Waren zwei Drittel des russischen Marktes aus. Ist aber auch nicht verwunderlich, andere Hersteller haben sich ja komplett zurückgezogen.

Infolge der Sanktionen, die die USA und die EU als Reaktion auf den Krieg von Russland gegen Ukraine verhängt hatten, haben ausländische Unternehmen ihre Tätigkeit in Russland eingestellt.

Quelle(n):
Izvestia

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.