Beeindruckend: Huawei Mate 30 Pro – das sollen die technischen Daten sein!?

Huawei Mate 30 Pro Render

Hmm, Fake oder echt? diese Fragen stellt man sich nun angesichts der im Netz aufgetauchten finalen Spezifikationen des Huawei Mate 30 Pro.

Was soll man zum neuesten Leak zum Huawei Mate 30 Pro sagen? Die angeblich finalen Spezifikationen sollen wir nun in einem Tweet sehen können. Doch wie immer ist auch hier eine Portion Skepsis vielleicht nicht verkehrt.

Das dürfte ein ziemlich interessantes Smartphone werden, wenn die Daten denn stimmen. Doch leider wird es dann hierzulande wohl später und mit dem Makel der fehlenden Google-Dienste erscheinen.

Das Huawei Mate 30 Pro soll 6,6″ bis 6,8″ großen Display erscheinen. Das wäre schon recht groß. Angeblich soll das Display nur mit FullHD+ auflösen, dass wäre bei einer solchen Größe eindeutig zu wenig.

Im Inneren soll der HiSilicon Kirin 990 5G werkeln, dieser soll von 8 GB RAM unterstützt werden. Der interne Speicher soll wohl 512 GB groß sein. Doch das Highlight erwartet uns natürlich auf der Rückseite, die Kamera.

Zwei 40 MP-Kameras, dazu eine 8 MP Tele-Kamera (Blende f/2.4, OIS, 3x optischer Zoom und 80mm Brennweite) und eine ToF-Kamera erwarten uns. Eine der 40 MP-Kameras wird ein Sony IMX 600-Sensor, mit Blende f/1.6 und OIS sowie 27mm Brennweite sein. Die zweite 40 MP-Kamera kommt als Wide Cine Kamera mit 18mm Brennweite.

Auf er Vorderseite soll eine Triple-Kamera verbaut sein, einmal 32 MP Auflösung, dazu ein weiter Sensor, denn Auflösung unbekannt ist sowie ein ToF-Sensor. Dazu noch eine ganze Menge an neuen Sensoren und eine deutlich verbesserte Gesichtserkennung.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Die Huawei Mate 30-Reihe wird am 19. September in München vorgestellt werden. Mal sehen, ob sich bis dahin die Wogen glätten.

Quelle(n):
@RODENT950

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19317 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Ja das Gerät wird sehr groß. Aber werdet endlich wach, der größte Markt ist nicht hier, sondern in Asien. Dort werden selten TV Geräte gekauft, und alles wird über das Smartphone gemacht. Verständlich ist doch dann das die Geräte immer größer werden.

    Ich hoffe ja nur das wenn es ohne Google Dienste kommt, dies auch auf der Verkaufsverpackung für die Kunden ersichtlich ist. Sonst kann das ganze sehr böse Enden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*