Huawei Mate 30-Reihe: Verkauf in Europa könnte deutlich später starten

Huawei Mate 30 Pro Render

Richard Yu, Chef der Huawei Consumer Business, hat am Rande der IFA 2019 bestätigt, dass Huawei zwar in München die Flaggschiffe für den globalen Markt vorstellt, diese zunächst aber nur auf dem chinesischen Markt verkaufen wird.

Es könnte also doch noch eine ganze Weile dauern, bis man die neuen Flaggschiffe der Huawei Mate 30-Reihe außerhalb Chinas wird kaufen können. Richard Yu bestätigte damit eine Vermutung, die bereits vor einigen Tagen durch das Netz waberte.

Zunächst sollen die beiden Modelle nur auf dem chinesischen Markt verkauft werden. Man werde auf den EU-Markt warten. Solange sich die US-Politik für Huawei nicht ändert, wird das Unternehmen das Android Open Source Project (AOSP) nutzen und den Verbraucher die Google-Apps selbst unter einer neuen Lösung installieren lassen.

„Huawei untersucht die Lösung, die es Verbrauchern ermöglicht, Anwendungen ihrer Wahl zu installieren“

Weil Huawei nicht auf die Google-Dienste und -Apps zurückgreifen kann, soll ein Verkauf außerhalb Chinas erst einmal nicht geplant sein. Man arbeitet derzeit an einer Lösung, heißt es.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Die Huawei Mate 30-Reihe wird am 19. September in München vorgestellt werden. Ein Verkauf außerhalb Chinas könnte aber noch Wochen auf sich warten lassen.

Quelle(n):
Huawei Central

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18661 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

2 Kommentare

  1. Das ist doch Quatsch, dann kann es sich die Mühe sparen das hier zu präsentieren. Es ist so als würde dein frau dich überraschen wollen mit einen swinger Club besuch und bei der hin fahrt sagst sie zu dir du must aber im auto waren schatzi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*