Huawei meldet Umsatzrückgang von 29 Prozent in diesem Jahr

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei gab am Freitag bekannt, dass sein Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel gesunken ist, da das Unternehmen weiterhin unter den US-Sanktionen leidet, die seinen Smartphone-Verkauf beeinträchtigen.

Huawei steht im Kreuzfeuer der US-amerikanisch-chinesischen Handels- und Technologierivalität, nachdem die Regierung des ehemaligen Präsidenten Donald Trump das Unternehmen aufgrund von Befürchtungen, es könnte eine Bedrohung für die Cybersicherheit und Spionage darstellen, lahmlegen wollte.

Der Umsatz des Unternehmens fiel in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 29 Prozent auf 634 Milliarden Yuan (99,5 Milliarden US-Dollar), sagte der rotierende Vorsitzende Guo Ping in einer Neujahrsbotschaft.

„Im Jahr 2021 haben wir trotz aller Widrigkeiten hart gearbeitet, um einen greifbaren Wert für unsere Kunden und die lokalen Gemeinschaften zu schaffen … Wir haben die Qualität und Effizienz unserer Geschäftstätigkeit verbessert und erwarten, dass wir das Jahr mit einem Gesamtumsatz von 634 Milliarden Yuan abschließen werden.“

Guo Ping

Er fügte hinzu, dass das Telekom-Carrier-Segment „stabil geblieben“ sei und „die Gesamtleistung mit unseren Prognosen übereinstimmt.“

Der Umsatz von Huawei ist im Jahr 2021 gesunken, was zum Teil auf den Verkauf der Handy-Marke Honor zurückzuführen ist, die Ende letzten Jahres veräußert wurde.

Quelle(n):
France24

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.