Huawei Mobile Services (HMS) 4.0 werden an Huawei und Honor Smartphones verteilt

Huawei hat damit begonnen, die Huawei Mobile Services (HMS) 4.0 an die deutschen User zu verteilen. Soeben habe ich das Update auf meinem Honor View 20 erhalten.

Die Huawei Mobile Services 4.0.0.331 werden nun an die User von Huawei und Honor Smartphones verteilt. Bei mir kam das Update über die AppGallery und war knapp 140 MB groß.

HMS 4.0 soll Entwicklern alle notwendigen Werkzeuge zum programmieren von Apps als Alternative zum Google Play Store in die Hand geben. Damit soll es nun deutlich leichter sein, bekannte Apps in die AppGallery, sprich den Huawei App Store, zu bringen.

Die Google API’s, die die Huawei nicht mehr nutzen darf, sollen damit quasi „vergessen“ werden. Eigene Schnittestellen sollen dann dafür sorgen, dass die Apps aus der AppGallery auch ohne Google problemlos laufen.

Dies gilt natürlich nicht für die Google-Apps wie YouTube, Gmail und Maps, hier muss man sich andere alternativen suchen. Zum Glück gibt es ja einige davon da draußen.

Auch nimmt Huawei viel Geld in die Hand, bis zu 1 Milliarde Dollar, um es Entwicklern schmackhaft zu machen, ihre Apps auch für die AppGallery anzupassen. Denn das ist das eigentliche Problem, dass es neben dem Google Play Store zwar weitere Store-Alternativen gibt, diese aber nicht alles anbieten und auch nicht immer vertrauenswürdig sind.

Vielleicht sind die Huawei Mobile Services (HMS) 4.0 ja wirklich der richtige Weg für Huawei, um sich ein wenig aus dem Google-Diktat zu lösen. Mal abwarten.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply