Huawei sattelt um und will völlig neue Dinge bauen

Huawei ist hierzulande vor allem wegen seiner Smartphones und vielleicht noch als führender 5G-Hersteller weltweit bekannt. Doch anscheinend will Huawei nun umsatteln.

Das mit den Smartphones hat sich über kurz oder lang nach dem US-Bann wohl erst einmal erledigt. Jedenfalls was die Märkte außerhalb Chinas angeht. Und auch bei 5G weht Huawei ein kalter Wind dank der USA entgegen.

Wenn man es eben nicht schafft, technologisch an Huawei vorbeizuziehen, dann versucht der Ami eben durch Sanktionen, das Unternehmen in den Ruin zu treiben. Ist ja eine sehr bekannte Vorgehensweise der USA.

Doch zurück zu Huawei. Dort ruht man sich nicht aus und scheint nun neue Betätigungsfelder für die Zukunft ausgemacht zu haben. Die dann doch sogar durchaus überraschend sind.

Huawei steigt ins Automobilgeschäft ein

Huawei will sein Geschäft auf andere, unkonventionelle Segmente ausweiten. Einem neuen Bericht zufolge zielt Huawei nun auf den Automobilmarkt ab.

Nach einem Bericht von NetEase bereitet sich Huawei Technologies darauf vor, sein Geschäft auf die Entwicklung, Produktion, den Verkauf und Service von Autoteilen und anderen verwandten Systemen auszuweiten.

Eine Nachricht ist aufgetaucht, in der die jüngsten Investitionen und das Interesse des Unternehmens an der Automobilindustrie erwähnt werden. Huawei wird möglicherweise neue Technologien im Zusammenhang mit Hardware, Software und 5G-Ausrüstung für Automobile entwickeln.

Dies ist aber nicht das erste Mal, dass Huawei bei der Entwicklung von Technologien mit Autoherstellern zusammenarbeitet. Huawei könnte sogar eine eigene Schnittstelle für Automobile entwickeln, um mit Google und Apple zu konkurrieren.

Wird es eine HarmonyOS-Iteration für Automobile geben?

Das Unternehmen arbeitete bereits mit einigen Firmen an bestimmten Automodellen und wagte sich sogar an die wachsende Nachfrage nach selbstfahrenden Autos.

Dieses spezielle Segment wird in den kommenden Jahren florieren. Schließlich ist 5G endlich Realität und wird selbstfahrenden Autos über kurz oder lang zur Normalität machen. Darüber hinaus verfügt das chinesische Unternehmen bereits über eine solide Erfahrung in diesem Segment. Vielleicht wird dieses Fachwissen bei einer möglichen Investition in diesem Segment hilfreich sein. Huawei könnte eine eigene Marke auf den Markt bringen, die mit Automobilen zu tun haben wird.

Huawei hat bisher aber keine offizielle Erklärung über diese neuen Informationen abgegeben. Im Moment ist es aber eh schwer, die wahren Absichten des Unternehmens überhaupt zu verstehen.

Quelle(n):
NetEase

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.