Huawei und Russland machen beim 5G-Ausbau gemeinsame Sache

Huawei Logo

Huawei Logo

Auch wenn Huawei derzeit wegen des US-Banns mächtig zu kämpfen hat, gehen ihnen die Partner nicht komplett aus. Nun will Russland mit Hilfe der Chinesen sein 5G-Netz ausbauen.

China und Russland rücken in Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit enger zusammen. Natürlich auch mit Blick auf den gemeinsamen „Feind“ USA. Und einer der Nutznießer ist Huawei, die in Russland das 5G-Netz ausbauen sollen.

Der Vertrag zwischen dem russischen Telekom-Anbieter MTS mit seinem chinesischen Konkurrenten wurde nun unterzeichnet. Das dürfte für Huawei wieder eine Menge Geld in die Kassen spülen.

Man hat auch das Gefühl, dass sich die USA mit ihrem Embargo gegen Huawei ein wenig verzettelt haben und sich weiter isolieren. Und selbst im eigenen Land wachsen die Zweifel daran, dass es die richtige Entscheidung war.

Google soll hinter den Kulissen extrem hart daran arbeiten, dass Huawei wieder Android nutzen darf. Natürlich spielen da eigene Interessen und mehrere Milliarden Dollar entgehende Zahlungen eine Rolle.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Huawei wird also in diesem und im kommenden Jahr beim „Pilotstart“ des schnellen 5G-Netzes in Russland helfen. Testzonen wie in Hochgeschwindigkeitszügen, U-Bahnen und Hochhäusern sind dabei geplant.

Quelle(n):
https://www.heise.de/newsticker/meldung/5G-in-Russland-Huawei-soll-Datennetz-mit-aufbauen-4441847.html

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19317 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*