Huawei und Samsung: Kampf um die Führung des Smartphone-Marktes geht im dritten Quartal weiter

Laut Digitimes Research sind die weltweiten Auslieferungen von Smartphones im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent zurückgegangen. Trotz des Rückgangs der Auslieferungen stellten die Zahlen für das dritte Quartal tatsächlich eine Verbesserung gegenüber dem Rückgang dar, den der Markt in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres hinnehmen musste.

Im dritten Quartal setzten Samsung und Huawei ihren Kampf um den größten Smartphone-Hersteller fort. Die Smartphone-Lieferungen von Huawei gingen gegenüber dem zweiten Quartal um 25 Prozent zurück, was auf die schwache Nachfrage in China in Verbindung mit den gegen das Unternehmen erlassenen US-Bann zurückzuführen ist.

Rückblickend auf das dritte Quartal 2020 ist es Samsung Electronics gelungen, den von Huawei aufgegebenen Marktanteil in Europa zu übernehmen und den chinesischen Anbieter zu überholen und weltweit wieder die Nummer eins unter den Herstellern zu werden.

Digitimes Research hat kürzlich seine Prognose von ausgelieferten Telefonen in diesem Jahr auf 1,22 Milliarden Stück erhöht. In China werden 2020 Smartphone-Auslieferungen von 308 Millionen Geräten erwartet, was einem Rückgang von 16,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Außerhalb Chinas werden 2020 voraussichtlich 912 Millionen Telefone ausgeliefert, was einem Rückgang von 8,2 Prozent entspricht.

Quelle(n):
Digitimes Research

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.