Huawei weiter optimistisch: HarmonyOS könnte in 6-9 Monaten auf Smartphones laufen

HarmonyOS Logo
© Huawei

Noch immer kann Huawei auf neuen Smartphones keine Google-Dienste nutzen. Man wolle zwar weiter auf Android setzen, doch es kommt drauf an, wie es mit dem US-Bann weitergeht.

Erneut hat sich jemand aus den Huawei-Reihen zu HarmonyOS geäußert. Das im August offiziell eingeführte, von Huawei selbst entwickelte Betriebssystem, ist für das gesamte Huawei-Ökosystem konzipiert.

Vincent Pang, Senior Vice President von Huawei, gab bekannt, dass das Unternehmen je nach Situation die Installation von HarmonyOS in seinen Smartphones in Betracht ziehen wird. Es hängt alles davon ab, wie es nun mit den USA weitergeht.

„Wir können nicht länger warten, wir haben ein Flaggschiff verpasst“, sagte Pang und bezog sich auf die Huawei Mate 30-Reihe. Erstmals läuft ein Huawei-Smartphone auf der Open-Source-Version von Android, die keine der Dienste oder Apps von Google enthält, einschließlich des Google Play Store.

Huawei entwickelt HarmonyOS seit langem und wird als plattformübergreifendes All-Szenario-Betriebssystem verwendet. Derzeit schließt das Unternehmen die Verwendung von HarmonyOS für Smartphones jedoch aus. Man setzt weiterhin auf Android.

Die Verwendung von HarmonyOS für Smartphones hängt von der US Entity List ab. Wenn sich da nichts tut, dann müsse man leider auf Android verzichten und mit HarmonyOS seinen eigenen Weg gehen.

HarmonyOS Version 1.0 ist in erster Linie für Smart Screens gedacht und wird mit einer Beta Integrated Development Environment (IDE) für frühe Entwickler geliefert. Version 2.0 kommt im nächsten Jahr mit verbesserter Leistung, mehr Funktionen für die IDE und zusätzlichen Plattformen wie Cars domestic level (Chinese), PC, Smartwatch und anderen Wearables wie Fitness-Bands.

Die Version 3.0 wird 2021 erwartet und dort konzentriert man sich auf die Verbesserung der Zusammenarbeit von Hard- und Software mit dem Betriebssystem.

Laut Yu Chengdong, CEO der Huawei Consumers Business Group, wird das Unternehmen weiterhin Änderungen an HarmonyOS vornehmen, um es im Laufe der Zeit weiter zu verbessern.

Dennoch sind die Voraussagen seht optimistisch. Denn Entwickler berichten, dass die erste Version von HarmonyOS alles andere als stabil läuft. Wie man da auf die 6-9 Monate kommt, bleibt fraglich.

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19676 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*