Huawei wird weiter arbeiten, bis es wieder die Nummer eins ist

Bruce Lee, nein nicht der, sondern der Präsident der Consumer-Business-Flaggschiff-Produktlinie von Huawei hat in einem Dokumentarfilm-Interview mit einem japanischen Regisseur einige Einblicke in die aktuelle Situation von Huawei gegeben.

Huawei hat es wirklich hart getroffen. Seit 2019 kämpft man quasi ums Überleben. Und Huawei wird nicht aufgeben. Denn als einstige Nummer 1 im Smartphone-Business will der chinesische Hersteller wieder dorthin.

Vor 4 Jahren hatte Huawei die Ansage gemacht, dass man die Nummer 1 bei den Smartphones werden wolle. Im letzten Jahr waren die Chinesen dann tatsächlich für mehrere Monate der größte Hersteller der Welt. Doch wegen der US-Sanktionen verliert man immer weiter an Boden, derzeit ist man nur noch auf Platz 4 zu finden.

Gerade der Verlust der Chips, die von TSMC produziert wurden, hat Huawei hart getroffen. Hier wird es noch eine ganze Weile dauern, bis man wieder zur Konkurrenz aufschließen kann. Vermutlich viele Jahre noch.

Huawei hat sehr viel in Forschung und Entwicklung investiert und ist durch einen sehr schwierigen Prozess gegangen. Doch das betrifft nicht nur Huawei, sondern die gesamte chinesische Wirtschaft. Und so sieht man die Sanktionen denn in China auch als ein positives Signal, denn man hat erkannt, dass man unabhängig werden muss.

Und so wird in China in den nächsten Jahren extrem viel Geld in die Wirtschaft gepumpt, damit man komplett unabhängig von Dritten werden kann, egal ob aus den USA oder anderen Ländern. Denn China hat gemerkt, dass solche Embargos die eigene Wirtschaft schwer schädigen können.

Und so wird auch Huawei so lange kämpfen, bis es wieder die Nummer 1 bei den Smartphones ist.

Quelle(n):
MyDrivers

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.