„König von Afrika“ entwickelt Smartphone mit 160 Watt Schnellladen

Infinix 160W Charger

Die Nutzung von Smartphones ist auf dem afrikanischen Kontinent nicht so weit verbreitet wie auf anderen Kontinenten. Das liegt zum Teil daran, dass nicht viele Afrikaner das Geld haben, um es für Smartphones auszugeben. Außerdem verstehen viele Smartphone-Unternehmen den afrikanischen Smartphone-Markt nicht. Das ist der Grund, warum Transsion Holdings seit vielen Jahren der „König von Afrika“ ist.

Transsion Holdings besitzt die Marken Infinix, Tecno und Itel. Smartphones dieser Marken sind in vielen Teilen Afrikas am beliebtesten. Es gibt Berichte, dass Transsion Holdings ein Smartphone entwickelt, das 160 Watt Schnellladen unterstützen soll.

Seit 2013 verkauft Infinix, eine reine Smartphone-Marke unter Transsion Holdings, Mobiltelefone in Teilen von Afrika, Europa und Asien. In den letzten Jahren konnte das Unternehmen auch in Indien zunehmend Erfolge erzielen. Das neueste Smartphone des Unternehmens ist das Infinix Note 10 Pro. Laut xda-developers bereitet das Unternehmen möglicherweise ein Telefon vor, das ultraschnelles 160 Watt Schnellladen unterstützt.

Es wird auch ein Bild eines 160W „Super Flash Charging“-Ladegeräts der Marke Infinix gezeigt. Dies deutet darauf hin, dass Infinix ein Mobiltelefon entwickelt, das Ladegeschwindigkeiten unterstützt, die deutlich schneller sind als die der meisten anderen Android-Geräte auf dem Markt.

Derzeit liegt die schnellste massenproduzierte Ladegeschwindigkeit bei 120 Watt. Das Black Shark 4 Pro, die Xiaomi Mi 10 Extreme Edition, dass Nubia Red Magic 6 Pro, iQOO 7, etc. verwenden diese.

Leider gibt es keine weiteren Informationen über das neue Infinix-Smartphone, das die 160 Watt Schnellladung unterstützen wird.

Quelle(n):
xda-developers

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.