Monatliche Updates von Samsung: Einzelheiten zum Januar 2020 Sicherheitspatch

Nachdem Samsung zwischen Ende Dezember und Anfang dieser Woche fast ein Dutzend Modelle mit dem Sicherheitspatch für Januar 2020 aktualisiert hat, hat Samsung die Schwachstellen, die mit dem neuesten Patch behoben wurden, detailliert beschrieben.

Der Patch für Januar 2020 behebt fünf kritische Schwachstellen sowie eine Reihe von Schwachstellen mit hohem und mittlerem Risiko, die im Betriebssystem Android entdeckt wurden.

Außerdem behebt er 17 Samsung Vulnerabilities and Exposures (SVE), also Sicherheitslücken, die spezifisch für Galaxy-Smartphones und -Tablets sind. Eine der schwerwiegendsten Schwachstellen unter denjenigen, die Brute-Force-Angriffe auf das Passwort für den Sperrbildschirm auf Geräten mit den Chipsätzen Exynos 7885, Exynos 8895 und Exynos 9810 unter der Haube erlaubten. Offenbar wurde diese Schwachstelle erstmals im Mai letzten Jahres behoben, erforderte aber eine konkretere Lösung, die im Januar 2020 in den Patch aufgenommen wurde.

Wie oben erwähnt, hat Samsung bereits einige Geräte mit dem neuesten Sicherheitspatch aktualisiert. In den nächsten Wochen dürften dann viele weitere Galaxy-Modelle durch Updates auf den neuesten Stand gebracht werden.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply