OnePlus bestätigt Hasselblad-Partnerschaft, OnePlus 9-Reihe erscheint am 23. März

Eine große Überraschung war es nun ja nicht mehr. OnePlus hatte für den heutigen Tag was zu vermelden. Und wie erwartet wurde die Zusammenarbeit mit Hasselblad angekündigt und der Release der neuen OnePlus 9-Flaggschiffe für den 23. März.

Die Vögel pfiffen es ja bereits von den Dächern und zahlreiche Leaks hatten es ja auch bestätigt: OnePlus wird mit Hasselblad das Thema Kamera bei seinen Flaggschiffen in Angriff nehmen. Denn noch immer besteht Nachholbedarf.

Das soll auch kein Schnellschuss werden, eine langfristige Partnerschaft soll es werden und die wird dann auch hoffentlich irgendwann Früchte tragen. Einzige Hoffnung ist, dass die Zusammenarbeit nicht so ein Desaster wird wie damals bei Motorola und Hasselblad, denn da ging vor Jahren eigentlich alles schief was schief gehen konnte.

150 Millionen Dollar für die Kameras

Doch man will ordentlich Geld in die Hand nehmen, wie OnePlus versprochen hat. Man will richtig in die Kameras investieren. Allein in den kommenden drei Jahren will OnePlus nach eigenen Angaben knapp 150 Millionen US-Dollar investieren, um bei den Kameras endlich vorne mitspielen zu können.

Die OnePlus 9-Reihe soll den Anfang markieren. Hierbei wurde der Sony IMX789-Sensor und die Kamera-Software von OnePlus zusammen mit Hasselblad optimiert. 12-Bit Farbtiefe kommt zum Einsatz und der Sensor soll bis zu 64 mal farbenreicher sein. Auch die HDR-Videoaufzeichnung werde deutlich verbessert und auch Aufnahme von 4K 120 FPS und 8K 30 FPS Videos sollen nun möglich sein.

Hasselblad-Pro-Modus erstmals auf OnePlus-Smartphones

Da können wir schon auf die Ergebnisse gespannt sein, der Name Hasselblad steht ja in der Fotografie für Spitzenperformance. Als Highlight hat man dann auch den Hasselblad-Pro-Modus angekündigt, der erstmals auf ein Smartphone gebracht wird:

„Das Ergebnis ist eine unglaublich genaue und natürliche Farbe, die eine solide Grundlage für die Nachbearbeitung bildet. Der Hasselblad Pro-Modus wurde mit einer neuen Benutzeroberfläche überarbeitet, um Nutzern ein authentisches Hasselblad-Erscheinungsbild zu bieten. Er ermöglicht professionellen Fotografen außerdem eine beispiellose Kontrolle über die Feinabstimmung ihrer Fotos, wobei ISO, Fokus, Belichtungszeiten, Weißabgleich und mehr angepasst werden können.

Er ermöglicht professionellen Fotografen außerdem eine beispiellose Kontrolle über die Feinabstimmung ihrer Fotos, wobei ISO, Fokus, Belichtungszeiten, Weißabgleich und mehr angepasst werden können. Nutzer können auch das 12-Bit-RAW-Format verwenden, um noch kräftigere Farben und einen höheren Dynamikbereich zu erzielen.“

OnePlus

Was genau wir also erwarten können, wird uns am 23. März dann gezeigt. Diesen Tag könnt ihr euch dann schon mal ankreuzen, dann wird die neue OnePlus 9-Reihe vorgestellt werden.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.