OnePlus plant Telefon ohne Snapdragon-SoC

Angeblich plant OnePlus einen Umstieg auf MediaTek-Prozessoren. Nicht für alle Smartphone-Modelle, aber laut neuesten Gerüchten soll es wohl schon bald ein Modell mit einem MediaTek-soC geben. MediaTek-Prozessoren werden immer interssanter für die Hersteller, da sie viel Leistung zu deutlich günstigeren Preisen als Qualcomm bieten.

Bald könnte daher auch OnePlus diesen Wechsel vollziehen. Angeblich mit dem Nachfolger des OnePlus Nord, der laut den neuesten Gerüchten eben einen MediaTek Dimensity 1200 anstelle eines Qualcomm-Chips verbaut haben soll.

Diese Gerüchte gab es ja bereits länger, nun wurden sie nochmals bestätigt. Und ein Umstieg erscheint auch sinnvoll, schließlich könnte man so die Geräte evtl. noch günstiger anbieten, was noch mehr Käufer anlocken würde.

Laut den neuesten Informationen des Accounts wird ein OnePlus-Handy mit dem MediaTek MT6893 ausgestattet sein. Dieser ist auch als MediaTek Dimensity 1200 bekannt und ist derzeit der beste 5G-fähige Chip des Herstellers.

Was die Zahlen angeht, so verfügt der MediaTek Dimensity 1200 über vier Cortex-A78- und vier Cortex-A55-Kerne und unterstützt die viel gerühmte Dual-5G-SIM-Unterstützung von MediaTek. Es ist in der Lage, Displays mit bis zu 168 Hz Bildwiederholrate zu unterstützen, natürlich bei FullHD+ Auflösung, sowie Kameras mit bis zu 200 MP Sensoren.

Quelle(n):
Digital Chat Station

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.