Redmi K30S mit SD865 und 144 Hz-Display vorgestellt

Das Redmi K30S ist endlich offiziell. Es ist mit einer 64 MP-Hauptkamera, dem Snapdragon 865-Chipsatz von Qualcomm und einer Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz ausgestattet.

Wenn euch all diese Spezifikationen bekannt vorkommen, liegt das daran, dass es sich um ein Xiaomi Mi 10T mit neuem Branding handelt. Dies wurde ja bereits vermutet.

Der Hauptunterschied zwischen dem Redmi K30S und dem Mi 10T liegt in den Speicherkombinationen – hier haben wir 8 GB RAM, gekoppelt mit entweder 128 GB oder 256 GB Speicher. Dem Telefon fehlt ein Speicherkartensteckplatz.

Beim Display handelt es sich um ein LC-Panel mit 144 Hz Bildwiederholungsrate. Der Fingerabdrucksensor ist an der Seite verbaut. Auf der Vorderseite gibt es ein winziges Loch für die 20 MP Selfie-Kamera, dazu ein Seitenverhältnis von 20:9 und eine FullHD+-Auflösung. Das Glas auf der Vorder- als auch auf der Rückseite werden von Gorilla-Glass 5 geschützt.

Zu den weiteren Spezifikationen gehören eine Trile-Kamera mit 64 MP, begleitet von einer 13 MP-Ultraweitwinkelkamera und einer 5 MP-Makrokamera. Außerdem verfügt es über einen 5.000 mAh-Akku mit 33 W Schnellladung. Ferner gehören Wi-Fi 6, Bluetooth 5, 5G (sowohl SA als auch NSA) und einen USB-C-Anschluss zum Liferumfang.

Das Redmi K30S, das in Schwarz oder Silber angeboten wird, kostet je nach Speicheroption CNY2.599 (EUR 325,00) oder CNY2.799 (EUR 350,00). Der erste Flash-Verkauf ist für den 11. November geplant, in China, der als „Tag der Singles“ bekannt. Das dürfte für ordentlich Umsatz sorgen.

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.