Redmi Note 8 2021 vorgestellt

Nun fängt also auch Redmi bzw. Xiaomi mit einer Unsitte an, die man eigentlich nur von Huawei kannte. Nun gibt es auch beim nächsten chinesischen Hersteller Neuauflagen bekannter und beliebter Smartphone-Modelle mit neuem Namen.

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich im Grunde um eine aufgefrischte Version des ursprünglichen Redmi Note 8 aus dem Jahr 2019, ein Modell, das weltweit 25 Millionen mal verkauft wurde. Und der Name scheint also noch zu ziehen.

Die neue Version kommt mit MediaTeks Helio G85-Chipsatz daher, läuft mit MIUI 12.5 auf Basis von Android 11 und hat eine spritzwassergeschützte Nano-Beschichtung. Der Rest ist so gut wie unverändert, abgesehen von einer schlechteren der maximalen Auflösung für Videoaufnahmen für die Hauptkamera (jetzt 1080p30 statt 4K30).

Auch das Redmi Note 8 2021 gibt es nur in zwei Speichervarianten, beide mit 4 GB RAM: mit 64 GB oder 128 GB Speicherplatz. Auch bei den Farbvarianten wurde gespart: Es gibt nur noch drei Varianten (statt fünf beim Original): Neptune Blue, Moonlight White und Space Black. Alles andere ist genau gleich.

Es gibt ein 6,3″ LCD-Display mit 2.340 x 1.080 Pixel Auflösung, geschützt durch Gorilla Glass 5. Auf der Rückseite gibt es eine Quad-Kamera bestehend aus 48 MP Hauptkamera + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Makro + 2 MP Tiefenkamera, auf der Vorderseite eine 13 MP Selfie-Kamera.

Der Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite zu finden und es gibt einen 4.000 mAh Akku mit 18 Watt Schnellladen.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.