Samsung Exynos 2200 mit AMD-GPU: Erster Einsatz in einem Vivo-Smartphone?

Samsung Exynos 2100

Der neue Exynos-Chip, den Samsung in Zusammenarbeit mit AMD herstellt, wird nicht exklusiv für Galaxy-Smartphones sein. Demnach soll es auch ein Vivo-Smartphone geben, dass auf den neuen SoC setzen wird. Vielleicht sogar noch vor Samsung selbst.

Der kommende Exynos 2200-Prozessor soll auch in Vivo-Smartphones verbaut werden. Noch ist aber unklar, um welches Modell es sich handeln wird und ob dieses noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird.

Das Vivo ein solches Gerät plant, ist aber nicht wirklich überraschend. Vivo ist einer der wenigen Smartphone-Hersteller neben Samsung, die Exynos-Prozessoren in Smartphones verwenden. Daher scheint auch dieser Schritt durchaus logisch.

Der Exynos 2200 wird eine AMD-GPU verwenden, was von Samsung bereits im Januar bestätigt wurde. Dies soll die Grafikleistung um 30 Prozent im Vergleich zum aktuellen Exynos 2100 steigern. Variable Rate Shading wird auch im neuen Prozessor vorhanden sein, ein Feature, das die Rendering-Leistung und -Qualität erhöht, indem die Shading-Rate für verschiedene Regionen des Frames variiert wird. Ein weiteres Feature des Exynos 2200 ist Ray Tracing, eine Rendering-Technik für 3D-Spiele.

Samsung’s Galaxy-S22-Serie wird wahrscheinlich ebenfalls vom neuen Exynos 2200 angetrieben werden, wobei die Flaggschiff-Smartphone-Serie erst Anfang 2022 erscheinen soll.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.