Samsung Galaxy S22-Leak sagt: 3D Time-of-Flight (ToF)-Kamera ist unwahrscheinlich

Samsung könnte beim kommenden Flaggschiff den 3D-ToF-Sensor wieder weglassen

Samsung scheint ein mit seinen Kamera-Setups herumzuspielen. Man probiert aus, was funktioniert und was nicht. Eines der Puzzlestücke war die Verwendung eines 3D-Time-of-Flight-Sensors, der bis zum Galaxy S20 im letzten Jahr vorhanden war.

Seit dem Samsung Galaxy S21 fehlt jedoch der 3D ToF-Sensor und es scheint, dass dieser auch im kommenden Samsung Galaxy S22 im nächsten Jahr wieder nicht an Bord des Flaggschiffes sein soll.

Technisch gesehen misst ein ToF-Sensor die Zeit, die das Licht braucht, um zu einem Objekt zu gelangen und von diesem zurück gesendet zu werden. In der Praxis ist er in der Lage, eine mehr oder weniger dreidimensionale Darstellung dessen zu erstellen, was der Sensor sieht, insbesondere die Tiefe oder Entfernung von Objekten und Oberflächen von der Kamera.

Den 3D ToF-Sensor wird niemand vermissen

Dies kann dann für Dinge wie Tiefenkartierung für Bokehs, Autofokus oder, häufiger, für Augmented Reality verwendet werden.

Letzteres war einer der Gründe, warum Apple seinen iPhones einen 3D-ToF-Sensor hinzugefügt hat, ein Schritt, dem Samsung natürlich folgte. Abgesehen davon haben sich AR-Mobilanwendungen noch nicht wirklich durchgesetzt, auch nicht mit Googles Vorstoß von AR-Stickern.

Nach der Kritik an der unterdurchschnittlichen Autofokus-Leistung des Samsung Galaxy S20 tauschte der Hersteller den 3D-TOF gegen ein Laser-AF-System im Samsung Galaxy Note 20 aus, und wie sich herausstellte, vermisste den Sensor dann auch im Samsung Galaxy S21 niemand wirklich.

Samsung setzt auf eine Sensor-Shift-Kamera

Laut Meldungen aus Südkorea hat Samsung beschlossen, auf im Galaxy S22 den 3D ToF-Sensor weiter wegzulassen.

Bisher gibt es kaum Meldungen zum 2022er Samsung Galaxy S22, dafür ist es zu diesem Zeitpunkt auch noch viel zu früh. Es gibt jedoch Gerüchte, dass Samsung die Sensor-Shift-Kamera-Stabilisierungstechnologie für das nächstjährige Flaggschiff einführen wird, vermutlich in Zusammenarbeit mit dem Kamerahersteller Olympus.

Quelle(n):
ETNews

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.