Samsung plant angeblich Rückkehr nach Russland

Samsung Logo vintage
Photo by Kote Puerto on Unsplash

Angesichts des aktuellen politischen Klimas in Europa sind wir uns alle einig, dass es größere Sorgen gibt als die Veröffentlichung neuer Smartphones. Europa steht vor einer der größten Herausforderungen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, und die Auswirkungen von Putins Einmarsch in der Ukraine sind weithin zu spüren.

Mehr zu Samsung:

Einhergehend mit den politischen Folgen kommt es zu einer zunehmenden Isolierung Russlands von der technologischen Welt. Mit dem Rückzug von Apple aus dem russischen Markt wird das iPhone 14 dort in absehbarer Zeit wohl nicht offiziell vorgestellt werden.

Natürlich gibt es einige Umgehungsmöglichkeiten – es wird immer Menschen geben, die ein iPhone kaufen wollen, selbst in Kriegszeiten. Einem Artikel von CNN zufolge ist es vielen russischen Händlern gelungen, trotz des Ausstiegs von Apple das iPhone 14 zu beschaffen. Sie kosten zwar einen saftigen Aufpreis, aber sie sind dennoch erhältlich.

Bei Samsung wird die Lösung wahrscheinlich noch einfacher sein. Einem Artikel von Reuters zufolge wird der koreanische Hersteller voraussichtlich nur sechs Monate nach seinem ursprünglichen Ausstieg auf den russischen Markt zurückkehren.

Eine bekannte russische Nachrichtenagentur behauptet angeblich, dass Samsung den Verkauf bereits im Oktober 2022 wieder aufnehmen könnte. Samsung hat sich zu dieser Angelegenheit noch nicht geäußert.

Quelle(n):
Reuters

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.