Samsung wird nicht an der IFA 2020 teilnehmen

Die IFA ist eine der beliebtesten Messen für Unterhaltungselektronik. Samsung nimmt seit 1991 regelmäßig an dieser Messe teil. Doch die Geschichte wird sich in diesem Jahr ändern, da der südkoreanische Technologieriese bei der IFA 2020 angeblich nicht ausstellen wird.

Die IFA (Internationale Funkausstellung) 2020 soll vom 4. bis 9. September stattfinden. Aufgrund der weltweiten COVID-19-Pandemie kann die Messe jedoch ebenso wie der MWC (Mobile World Congress) 2020 aber auch noch abgesagt werden.

Vor der offiziellen Ankündigung der Absage scheint sich Samsung laut einem Bericht des südkoreanischen Medienunternehmens EDaily (via SamMobile) entschlossen zu haben, nicht an der Messe teilzunehmen.

Samsung seit 1991 auf der IFA in Berlin vertreten

Es ist wahrscheinlich das erste Mal, dass das Unternehmen nicht bereit ist, an der IFA teilzunehmen, die jedes Jahr mehr als 100.000 Besucher anzieht. Zuvor war sie die Startplattform für die Galaxy Note-Serie.

Im vergangenen Jahr kündigte Samsung auf der IFA 2019 sein erstes 5G-Smartphone ohne Flaggschiff an – das Galaxy A90 zusammen mit anderen Haushaltsgeräten. In diesem Jahr hätten wir die aktuellsten Smartphones sehen können, da sie voraussichtlich im August, einen Monat vor der Messe, vorgestellt werden.

Offiziell bestätigt ist es aber noch nicht, dass Samsung nicht an der IFA 2020 teilnehmen wird. Daher muss man zum jetzigen Zeitpunkt noch ein wenig skeptisch sein.

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.