Sony PlayStation 6 wirft seine Schatten voraus

Sony PlayStation 6 Concept Render
Quelle: Sony PlayStations

In zwei Stellenangeboten sind Details zu einer kommenden PlayStation-Konsole aufgetaucht. Die potenzielle PlayStation 6 wird wahrscheinlich mit einem speziellen AMD-Prozessor ausgestattet sein, der mit RDNA-Funktionen gespickt ist. Neben möglichen SoC-Informationen geben die Stellenausschreibungen auch einen Hinweis auf den PS6-Veröffentlichungszeitplan.

Auch wenn einige behaupten werden, dass es noch viel zu früh ist, um über die PlayStation 6 (oder sogar eine PlayStation 5 Pro oder PlayStation 5 Slim) zu spekulieren, so ist es doch eine Tatsache, dass sich Sony höchstwahrscheinlich schon mitten in der Forschungs- und Entwicklungsphase für die nächste PlayStation-Generation befindet.

Zwei separate Stellenausschreibungen deuten sicherlich darauf hin, dass intern jedenfalls fleißig entwickelt wird und weitere Mitarbeiter dafür gesucht werden.

In einer der Stellenausschreibung wurde jemand gesucht, um „einen Beitrag zur Identifizierung und Entwicklung des Technologieportfolios zukünftiger PlayStation-Plattformen zu leisten“. Darüber hinaus hieß es in der Stellenanzeige (die inzwischen von der Jobbörse entfernt wurde) auch:

„Als Teil des Future Technology Group-Teams werden Sie mit kleinen, fokussierten Projektteams zusammenarbeiten, die innovative Technologien erforschen und prototypisieren und Wege finden, diese auf unsere Plattform und Dienstleistungen anzuwenden.“

Verständlicherweise werden einige angesichts der anhaltenden Knappheit der PS5 viele es nicht wahrhaben wollen, dass womöglich bereits an der PS6 gearbeitet wird. An der PS4 wurde jedoch bereits 2008, fünf Jahre vor ihrer Veröffentlichung, gearbeitet, während die Entwicklung der PS5 offenbar 2013, sieben Jahre vor ihrer Veröffentlichung, begann.

In Anbetracht der enormen technischen Sprünge zwischen den Konsolengenerationen, des zunehmenden Wettbewerbs, des rasanten Tempos der technischen Entwicklung und einer Vielzahl anderer Faktoren und Variablen kann man durchaus annehmen, dass die Entwicklung der PlayStation 6 ebenfalls sieben Jahre dauern könnte.

Wenn Sony fast unmittelbar nach der Markteinführung der PS5, also im November 2020, mit der Arbeit an der PS6 begonnen hat, könnte das Jahr 2027 das Jahr für die Veröffentlichung sein, obwohl es wahrscheinlicher ist, dass es vorher noch eine PS5 Pro oder PS5 Slim geben wird.

In der zweiten Stellenausschreibung wird ein „System-on-Chip Verification Engineer“ für AMD gesucht, der Teil eines Teams sein soll, das sich mit einem „Chip-Entwicklungsprojekt der nächsten Generation“ beschäftigt. Da die PlayStation, die Xbox und der RDNA in der Stellenausschreibung erwähnt werden, wird vermutet, dass es sich um die Arbeit an AMDs nächstem SoC für zukünftige Konsolen von Sony und Microsoft handeln könnte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.