Tanzt OnePlus plötzlich auf zu vielen Hochzeiten?

OnePlus hat heute gleich zwei neue Smartphone-Modelle vorgestellt. Damit sind es in diesem Jahr dann bereits 6 neue Smartphones des Herstellers. Und die Frage ist, ob OnePlus nicht plötzlich auf zu vielen Hochzeiten tanzt?

OnePlus 8 und 8 Pro im Frühjahr als neue Flaggschiffe, dann im Sommer erstmals seit Jahren mit dem OnePlus Nord ein Mittelklasse-Smartphone. Dann wurde vor wenigen Tagen mit dem OnePlus 8T das Herbst-Flaggschiff vorgestellt. Nun folgten mit dem OnePlus Nord N10 5G und OnePlus Nord N100 erstmals zwei günstige Einsteiger-Modelle.

Doch ist das zu viel? Sind die User bereit, wirklich auch so günstige OnePlus-Modelle zu kaufen? Und untergräbt OnePlus nicht so sogar sein Image?

Denn eines ist klar, der Markt der Einsteiger-Smartphones ist extrem hart umkämpft. Und OnePlus dürfte es nicht leicht haben, in diesem Preissegment seine Geräte an den Mann/ die Frau zu bringen.

OnePlus stand bisher für sehr gute Ausstattung bei mittlerweile halbwegs vernünftigen Preisen. Schon das OnePlus Nord zeigte aber, dass an vielen Ecken gespart wurde. Noch deutlicher fällt dies bei den Spezifikationen der N-Modelle aus.

Ferner ist es unverständlich, dass OnePlus die beiden Modelle noch mit Android 10 ins Rennen schickt. Hier werden also weitere Programmierer benötigt, um die Updates auf die Reihe zu bekommen. Ob das einem so kleinen Hersteller wie OnePlus gelingen wird, ohne die Flaggschiffe bei den Updates zu vernachlässigen?

Ich sehe eigentlich nur Fragezeichen hinter den neuen Modellen, so wirklich Sinn machen sie in Deutschland ja nicht. Hätte man damit in Südamerika oder Afrika den Start gewagt, wäre es noch verständlich gewesen. Aber so wildern gerade das OnePlus Nord N10 5G und Nord N100 eher beim eigentlichen Nord. Und OnePlus macht sich das Leben eher selbst schwer.

Oder wie seht ihr das?

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.