Telegram feiert 7jähriges Jubiläum, Videoanrufe ab sofort für alle verfügbar

Man mag es kaum glauben, aber Telegram ist nun schon 7 Jahre alt. Zeit für ein kleines Geschenk an die mittlerweile 400 Millionen Nutzer. Der beliebte Messenger Telegram bekommt nun auch Videoanrufe.

Erst vor kurzem waren die Videoanrufe in der Telegram-Beta aufgetaucht. Das es nun so schnell gehen würde, hätte wohl niemand gedacht. Doch die Entwickler selbst bezeichnen das Feature selbst noch als Alpha, daher könnte es also noch zu Problemen kommen.

Doch hinter den Kulissen arbeitet man anscheinend unter Hochdruck daran, dass Feature fertig zu bekommen. Bei den Desktop-Clients funktioniert es noch nicht, auch Gruppen-Videoanrufe können noch nicht getätigt werden. Dafür sind Telegram Videoanrufe aber Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

„Ihr könnt von der Profilseite eures Kontaktes einen Videoanruf starten und sogar während Sprachanrufen das Video jederzeit ein- oder ausschalten. Wie alle anderen Videoinhalte auf Telegram unterstützen Videoanrufe den Bild-in-Bild-Modus, der es ermöglicht, durch Chats zu blättern und dabei den Blickkontakt aufrechtzuerhalten.“

Telegram

Unter Android wird das Feature bereits verteilt, iOS-Nutzer müssen sich noch ein wenig gedulden. Doch es dürfte sich nun um wenige Tage handeln.

Zum 7. Geburtstag hat man sich nun aber die Videoanrufe gegönnt. Am 14. August 2013 startete der Messenger. 400 Millionen User nutzen den Messenger nun schon täglich, hinter WhatsApp ist man damit in der westlichen Welt auf Platz 2.

Und auch ich habe natürlich eine Telegram-Gruppe, ihr könnt natürlich gerne vorbeisehen.

Telegram
Telegram
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos
‎Telegram Messenger
‎Telegram Messenger
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
Telegram

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.