Telekom nutzt offenes Netz von Deutsche Glasfaser

Die Deutsche Telekom und Deutsche Glasfaser haben nun ein Pilotprojekt gestartet, wonach die Telekom das offene Netz von Deutsche Glasfaser nutzen wird.

Bei einem Pilotprojekt in Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen wird die Deutsche Glasfaser ihre Netzinfrastruktur nun der Deutschen Telekom zur Nutzung bereitstellen. Dies ist aber nicht die erste Kooperation der Deutschen Telekom und auch Deutsche Glasfaser.

Die Telekom und EWE haben bereits ein gemeinsames Unternehmen gegründet, die Deutsche Glasfaser arbeitet auch schon mit Vodafone zusammen.

Mit der neuen Kooperation kann die Telekom nun das Glasfaser vom Glasfaserhauptverteiler bis in das Haus des Kunden nutzen. Ein Vorteil davon ist außerdem, dass sie somit ihr komplettes Produktportfolio anbieten können.

Dies gilt auch für Haushalte, die noch keinen FTTH-Glasfaseranschluss („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) besitzen. Diesen wird die Deutsche Glasfaser dann nachrüsten.

Lüdinghausen ist das Pilotprojekt von Deutsche Telekom und Deutsche Glasfaser, da kommt vielleicht sogar zukünftig noch mehr.

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.