Von wegen verbessert: Samsung Galaxy Fold nach einem Tag defekt

Na das ging ja schnell. Das Testgerät des Samsung Galaxy Fold der bekannten Technik-Seite TechCrunch war bereits nach einem Tag defekt

Na das ging ja schnell. Das Testgerät des Samsung Galaxy Fold der bekannten Technik-Seite TechCrunch war bereits nach einem Tag defekt.

Mehrere Monate mussten wir warten, bis Samsung sein „verbessertes“ Galaxy Fold wieder ins Rennen geschickt hat. Doch anscheinend hat sich das Warten nicht gelohnt, wie man jetzt bei TechCrunch nachlesen kann.

Denn wieder einmal ist das faltbare Smartphone defekt ausgefallen – nach nur einem Tag! Nach nur einem Tag normaler Nutzung macht das Display Probleme. Dieses ist ja besonders sensibel, schon ein Fingernagel kann es beschädigen.

Ein Bündel von Pixeln in der Mitte des Telefons sind defekt. Somit ist das Gerät an dieser Stelle also nicht mehr brauchbar. Und es ist abzusehen, dass in relativ kurzer Zeit dann weitere Pixel ausfallen werden.

Ein einmaliger Tausch des Displays kostet den User 149 US-Dollar. Doch wenn man diese Reparatur bereits nach einem Tag bereits in Anspruch nehmen muss, wirft das kein gutes Licht auf das Gerät.

Werde Mitglied in der Samsung Gruppe auf MeWe | Facebook

Wie erwartet ist das Galaxy Fold bereits wieder in den Händen von Samsung für weitere Untersuchungen. Dieser Vorfall war hoffentlich ein seltener statistischer Zufall und kein Hinweis auf ein ernsthafteres und weit verbreitetes Problem.

Quelle(n):
TechCrunch

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply