Xiaomi 12 Ultra soll deutlich verbesserte Liquid Lens-Kamera bekommen

Xiaomi 12 Ultra Leak
Quelle: Xiaomi

Nachdem Xiaomi offiziell seine Zusammenarbeit mit Leica angekündigt hat erwartet man von kommenden Xiaomi-Smartphones deutlich verbesserte Kameras. Und heute Nachmittag veröffentlichte Lei Jun, Gründer von Xiaomi, nun auf Weibo auch erstmals entsprechende Hinweise.

Die Tests der ersten Produkte hat die Erwartungen bisher weit übertroffen, die Ingenieure auf beiden Seiten arbeiten an der weiteren Verfeinerung und dem Feinschliff. Mitte Juli soll das erste Gerät dann vorgestellt werden, wobei es sich wohl aber um das Xiaomi 12S anstatt das Xiaomi 12 Ultra handeln soll.

Mit dem MIX Fold stellte Xiaomi erstmals eine Flüssiglinse bei einer Smartphone-Kamera vor, die eine Makrofunktion in das Teleobjektiv integriert und einen 30-fachen Zoom bei einem Nahfokusabstand von 3 cm ermöglicht, so dass ein Objektiv sowohl nah als auch fern arbeiten kann.

Nun soll diese Technologie nochmals verbessert worden sein. So soll beim neuen Flaggschiff die Ultraweitwinkellinse eine integrierte Makro verwenden, was man also schon bei der Konkurrenz gesehen hat. Spannend dürfte sein, ob die verbesserte Technologie im Xiaomi 12 Ultra dann erstmals erscheinen wird. Oder ob Xiaomi dann doch ein anderes Modell damit ausstatten wird.

Quelle(n):
Weibo (1|2)

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.