Xiaomi Mi 10 Ultra verwendet ein Display von TCL

Gestern beendete Xiaomi sein 10-jähriges Jubiläum-Event mit der Vorstellung des neuen Flaggschiffes Xiaomi Mi 10 Ultra, welches später leider als exklusiv für China bestätigt wurde.

Während sich ein Großteil des Hype um das Telefon um seine beeindruckende Kamera dreht, verdient auch sein gebogenes 120 Hz 6,67″ OLED-Display Aufmerksamkeit. Wie sich herausstellt, ist TCL der Hersteller des Panels.

Das Display des Mi 10 Ultra kann volle 10-Bit-Farben ausgeben und bietet außerdem Unterstützung für HDR 10+. Er deckt den vollen DCI-P3-Farbraum ab und bietet ein Kontrastverhältnis von 5.000.000:1 und bis zu 1.120 nits Helligkeit. Neben der Bildwiederholrate von 120 Hz unterstützt das Display des Ultra auch 240 Hz Touch-Sampling-Rate und 4.096 Helligkeitsstufen im Automatikmodus. Weitere bemerkenswerte Merkmale sind die MEMC-Bewegungskompensation und die TÜV Rheinland-Zertifizierung für reduzierte Blaulicht-Emissionen.

Darüber hinaus gab TCL bekannt, dass es mit der erfolgreichen Produktion seines ersten LCD-Panels mit 2,4 mm Kinn einen neuen Meilenstein erreicht hat. Dies macht es zum schlanksten Angebot auf dem Markt, etwa 20 Prozent kleiner als die bestehenden Lösungen.

Dieser Meilenstein wurde nach über zwei Jahren Entwicklung und Nutzung der COF-Architektur erreicht. Es bleibt abzuwarten, wann TCL dieses Display auf den Markt bringen wird.

Quelle(n):
GSMArena

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.