Xiaomi Mi 12, Huawei Mate 50 Pro & iPhone 12s Pro werden LTPO-Displays verwenden

Das Samsung Galaxy S21 Ultra ist das erste Smartphone diesen Jahres mit einem LTPO-Display. Doch weitere werden folgen, und einige davon sind bislang nicht einmal auf dem Papier bekannt.

  • Ross Young verrät eine Reihe von kommenden Smartphones mit LTPO-Display
  • Alle großen Hersteller setzen auf die neue teure Displaytechnik
  • LG und Samsung werden die Flaggschiff-Displays 2021 herstellen

Aufgrund der hohen Herstellungskosten sind das Samsung Galaxy Note 20 Ultra und das Galaxy S21 Ultra die bisher einzigen Telefone, die dieses neue Display verwenden. Die neuesten Informationen zeigen jedoch, dass es in diesem Jahr mehr Geräte mit LTPO-Displays erscheinen werden.

Ross Young, der Gründer und Chefanalyst von DisplaySearch und DSCC, gab bekannt, dass in diesem Jahr die Oppo Find X3-Serie, dass Samsung Galaxy Z Flip 3, Samsung Galaxy Z Fold 3, Xiaomi Mi 12, Huawei Mate 50 Pro, iPhone 12s Pro und iPhone 12s Pro Max LTPO-Displays verwenden werden.

Was sind LTPO-Displays?

LTPO ist die Abkürzung für Low-Temperature Polycrystalline Oxide. LTPO kann die Bildwiederholrate von Displays ohne zusätzliche Hardware deutlich reduzieren. Das neue Samsung Galaxy S21 Ultra reduziert beispielsweise die Bildwiederholfrequenz von 120 Hz auf 10 Hz, je nachdem, was man sich gerade ansieht – und das alles in Echtzeit.

Einer der größten Vorteile eines LTPO-Displays ist, dass das Gerät durch die Reduzierung der Bildwiederholrate viel Strom sparen kann. Allerdings ist die Massenproduktion von LTPO sehr kompliziert, und mit der Komplexität des Prozesses steigen auch die Kosten.

LG Und Samsung liefern als einziges LTPO-Displays

LTPO-Panels von LG Display wurden nun auch von Apple zugelassen. Damit LG von LTPS auf LTPO umsteigen kann, muss es die Panel-Qualitätslizenz von Apple erhalten. Und da scheint man Apple von der Qualität der Panels überzeugt zu haben.

Wenn es um die LPTO-Technologie geht, scheint es, dass nur LG und Samsung bereit für diese Technologie sind. BOE aus China ist bei LPTO-OLED-Panels noch nicht auf dem Niveau der Konkurrenz der südkoreanischen Hersteller. Dies bedeutet, dass wohl die meisten Telefonhersteller ihre Displays entweder von LG oder Samsung beziehen müssen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.