Android 13 Beta 3.2 überraschend veröffentlicht

Android 13 Logo
Quelle: Google

Android 13 ist fast da, und nun hat Google überraschend noch die Beta 3.2 veröffentlicht. Nach dem ersten Hotfix-Update vor wenigen Tagen scheint es nun noch einmal Handlungsbedarf zu geben.

Bei Android-Updates gibt Google in der Regel einen Meilenstein für die „Plattformstabilität“ bekannt, damit Entwickler wissen, wann Google die endgültigen SDK/NDK-APIs sowie die endgültigen internen APIs und Systemverhaltensweisen für Apps bereitstellen will. Google hat die Plattformstabilität mit dem Beta 3-Update erreicht.

Was hat sich in Android 13 Beta 3.2 geändert?

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Zurück-Geste in einigen Apps nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Seite mit den Einstellungen auf einen Blick beim Scrollen inkonsistent zusammengeklappt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Apps beim Öffnen sofort abstürzten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem sich das Mikrofon unerwartet ein- und ausschaltete, wenn das Gerät nicht in Verbindung mit einem anderen Gerät verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Google Fotos-App häufig abstürzte.

Wer also die Beta auf seinem Pixel installiert hat, der sollte schnell Beta 3.2 von Android 13 installieren. Damit dürften die gröbsten Probleme dann endgültig beseitigt worden sein.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.