Auch Qualcomm nimmt nicht am MWC 2021 teil

Nach aktuellem Stand wird der Mobile World Congress 2021 im Juni stattfinden. Nun hat aber mit Qualcomm ein weiterer Big-Player bestätigt, dass es keinen Stand auf der Messe haben wird, und tritt damit in die Fußstapfen mehrerer anderer großer Unternehmen wie Google, Nokia, Sony, Samsung, Lenovo und anderen.

In einem Statement, das TechCrunch zur Verfügung gestellt wurde, bestätigte ein Sprecher von Qualcomm, dass das Unternehmen eine virtuelle Veranstaltung abhalten wird.

„Während wir die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen schätzen, die von der GSMA für den MWC Barcelona eingeführt wurden, haben wir entschieden, dass es im besten Interesse unserer Mitarbeiter und Kunden ist, dass die Teilnahme von Qualcomm dieses Jahr virtuell ist. Wir freuen uns darauf, mit dem Ökosystem durch Cristiano Amons virtuelle Keynote am 28. Juni und durch unsere neuesten Ankündigungen und 5G-Demonstrationen in Kontakt zu treten.“

Qualcomm

Bei so vielen großen Unternehmen, die sich bereits für virtuelle Veranstaltungen entscheiden, anstatt persönlich im Barcelona vor Ort zu sein, könnte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die GSMA die gleiche Entscheidung wie im letzten Jahr trifft. Derzeit wird die Konferenz noch als Präsenzveranstaltung geplant, aber eine Absage wird immer wahrscheinlicher.

Quelle(n):
TechCrunch

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.