Congstar startet heute mit RCS

Letzte Woche angekündigt, heute geht’s los. Congstar startet heute mit RCS für seine Nutzer. Mehr als 5 Millionen Kunden sollen dann ab heute mit der Google Messages App den Dienst nutzen können.

Bei der Telekom und Vodafone ist RCS so gut wie bei allen Nutzern verfügbar. RCS ist ein Messaging-System und der Nachfolger der SMS und hat Funktionen, wie man sie von WhatsApp & Co. kennt. Heißt also, dass man im Prinzip auf diese Messenger verzichten kann.

Eine Rufnummer und die Google Messages App reichen aus, so kannst du dann jedem Kontakt einfach schreiben. Er bekommt die Nachricht dann direkt über die Messages-App, die auf jedem Android Smartphone vorinstalliert ist/ sein sollte. Und wenn auch der Empfänger RCS freigeschaltet hat, dann kann man damit alles machen, was man von anderen Diensten kennt.

Der Dienst prüft selbständig, ob der Empfänger deiner Nachricht ebenfalls RCS verwendet. Falls das nicht der Fall sein sollte, wird deine Nachricht automatisch in eine SMS oder MMS (zu den Kosten deines zu Grunde liegenden Tarifs) umgewandelt. Alle RCS-fähigen Smartphones bekommen dann von Congstar automatisch eine Systemnachricht, sobald RCS verfügbar ist.

Was noch fehlt, ist eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, daran arbeitet Google derzeit noch.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.