Corona-Warn-App 2.11 kündigt sich an

Corona-Warn-App
Quelle: SAP Deutschland SE & Co. KG

Kaum ist die Corona-Warn-App 2.10 verfügbar, da kündigt sich auch schon Version 2.11 an. Nachdem in Version 2.10 technisch die Auffrischungsimpfungen in die App implementiert und ein „Druckversion anzeigen“-Button spendiert wurden, gibt es bei der kommenden Version noch wieder etwas Neues.

In Version 2.11 wird der QR-Code-Scanner der App noch einmal ein wenig überarbeitet und kann dann sämtliche unterstützte Dokumente (Test-, Impf- und Genesenenzertifikate, PCR-Tests, Schnelltests und Check-ins bei Events) scannen und verarbeiten. Beim Kontakttagebuch gab es ebenfalls eine Nachjustierung.

Die minimale Kontaktdauer lautet nicht mehr „unter 15 Minuten“ sondern dann „unter 10 Minuten“. Bisherige Einträge sollen dann bereits automatisch direkt nach der Aktualisierung abgeändert werden.

Die Corona-Warn-App 2.11 kann dann auch das vorgezeigte Zertifikat verlässlich mit der App „CovPassCheck“ des RKI überprüft werden. Es ist also noch einmal sicherer und schützt vor Missbrauch, da nun mehr als die Sichtprüfung möglich ist. Noch ist nicht bekannt, wann die neue Version zum Download zur Verfügung stehen wird.

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
Caschys Blog

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.