DuckDuckGo für Android erhält App-Tracking-Schutz

DuckDuckGo Logo
Quelle: Duck Duck Go Inc.

DuckDuckGo ist eine der beliebtesten Suchmaschinen da draußen. Sie dient als datenschutzorientierte Alternative zu Googles Angebot. Das Unternehmen führt nun eine neue Funktion namens „App Tracking Protection“ in der Beta-Version für Android ein.

Diese neue und kostenlose integrierte Funktion für Android blockiert Tracker von Drittanbietern, die es in Apps identifiziert. Sie blockiert jedoch keine Tracker, die von der App selbst stammen, da dies mit der Funktionalität zusammenhängt.

Da sich App Tracking Protection noch in der Beta-Phase befindet, müssen sich interessierte Nutzer in der App auf eine Warteliste setzen lassen. Aktualisiert dafür die DuckDuckGo Android-App auf die neueste Version, öffnet die App, navigiert zu Einstellungen – App-Tracking-Schutz (im Abschnitt Datenschutz) und tippt auf „Join the Private Waitlist“.

Das Unternehmen gibt an, dass es jede Woche neue Nutzer aufnimmt, so dass die Chancen gut stehen, dass ihr es irgendwann schafft. DuckDuckGo fügte hinzu, dass es einige Apps vom App-Tracking-Schutz ausnimmt, „weil sie auf Tracking angewiesen sind, um richtig zu funktionieren.“

Wenn der App-Tracking-Schutz aktiviert ist, weiß die DuckDuckGo-App auf Android automatisch, wenn die Apps auf eurem Gerät Daten an Tracking-Unternehmen von Drittanbietern senden. Sie wird versuchen, die Tracking-Unternehmen aus ihrer App-Tracker-Datenbank zu finden und diese Anfragen zu blockieren.

DuckDuckGo stellt klar, dass App Tracking Protection kein Ersatz für ein virtuelles privates Netzwerk oder VPN ist. Euer Smartphone/Tablet wird es jedoch als solches erkennen, da die Funktion eine lokale VPN-Verbindung nutzt. Das Unternehmen versichert den Nutzern, dass die App-Daten niemals über externe Server geleitet werden.

Natürlich können Nutzer auch alle blockierten Tracker oder diejenigen, die versucht haben, eure Daten zu senden, einsehen. Darüber hinaus können die Nutzer automatische Zusammenfassungen erhalten, wenn die Benachrichtigungen aktiviert sind.

DuckDuckGo hat Anfang des Jahres eine Google Chrome-Erweiterung eingeführt, um die neue Tracking-Methode von Google zu blockieren, die als Federated Learning of Cohorts (FLoC) bekannt ist. Dieses Tracking-System gruppiert Nutzer auf der Grundlage ihrer Interessen und demografischen Daten anhand ihres Browserverlaufs.

Nutzer können die FLoC-Blockierungsfunktion in der DuckDuckGo-Erweiterung v2021.4.8 und neuer finden. Natürlich ist es am einfachsten, das FLoC-System zu deaktivieren, indem man Google Chrome ganz abschafft, aber für diejenigen, die das Ökosystem von Google Chrome nutzen, ist das möglicherweise keine praktikable Option.

DuckDuckGo Privacy Browser
DuckDuckGo Privacy Browser
Entwickler: DuckDuckGo
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
DuckDuckGo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.