Google Maps: Der Inkognito-Modus ist endlich da

Google Maps kann man ab sofort auch ganz geheim nutzen. Der Inkognito-Modus ist endlich für die Navigations-App verfügbar

Google Maps kann man ab sofort auch ganz geheim nutzen. Der Inkognito-Modus ist endlich für die Navigation verfügbar.

Wie Google nun auf seinem offiziellen Blog bekannt gab, steht der Inkognito-Modus für Google Maps ab sofort zur Verfügung. Somit kann man nun auch die Navigation benutzen, ohne das die Aktivitäten im Google Konto gespeichert werden.

Das Feature dürfte den meisten ja eh schon vom Browser bekannt sein, dort werden bei Nutzung (hoffentlicht) auch keine Daten gespeichert. Nie Nutzung ist relativ simpel.

„In den Inkognitomodus könnt ihr ganz einfach wechseln, indem ihr euer Profilbild antippt. Genauso problemlos lässt er sich aber auch jederzeit deaktivieren – und ihr erhaltet wieder Empfehlungen für Restaurants, Informationen zu eurem Arbeitsweg und andere auf euch zugeschnittene Ergebnisse.“

Google Maps Inkognito-Modus

Der Google Maps Inkognito-Modus soll in den nächsten Wochen für alle Android- und iOS-Nutzer ausgerollt werden.

Maps – Navigation und Nahverkehr
Maps – Navigation und Nahverkehr
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle(n):
Google

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply