Google Pixel 6a: Doch schwächer ausgestattet als vermutet?

Google Pixel 6a Render
Quelle: @OnLeaks

Das Google Pixel 6a dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Vermutlich noch in dieser Woche wird das neue Google-Mittelklasse-Smartphone wohl auf der I/O 2022 vorgestellt werden. Kurz vor dem Release sind nun noch einmal Hinweise zu den Spezifikationen aufgetaucht.

Das Google Pixel 6a scheint ein kleines und dünnes Kameramodul im Vergleich zum Pixel 6 und Pixel 6 Pro zu haben. Es wird natürlich auch eine schlechtere Kamera bekommen. Doch auch andere Ausstattungsmerkmale sollen schwächer ausfallen als vermutet.

Das Google Pixel 6a wird ein 6,2″ OLED-Display haben, mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz. Im Inneren wird der Google Tensor werkeln, dieser soll von 6 GB RAM und 128 GB Speicher unterstützt werden. Auf der Rückseite wird die seit Jahren bekannte 12,2 MP (Sony IMX363)+12 MP(Sony IMX386, UW) zum Einsatz kommen, auf der Vorderseite eine 8 MP(Sony IMX355) Kamera.

Android 12L kommt als Betriebssystem zum Einsatz. Ein 4.500 mAh Akku versorgt alles mit Strom, dieser kann mit 25 Watt schnell geladen werden.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.