HiSilicon Kirin 1020: Codename Baltimore, kommt im 5-nm-Verfahren

Derzeit nehmen die Gerüchte über Huawei’s Flaggschiff-SoC der nächsten Generation Kirin 1020 zu. Der Prozessor wird jedoch erst im Herbst nächsten Jahres erwartet.

Auf Weibo gibt es derzeit Gerüchte, wonach der Huawei HiSilicon Kirin 1020 den Codenamen Baltimore tragen soll. Wäre nicht ungewöhnlich, bereits in der Vergangenheit hatten die SoC Codenamen ausländischer Städte.

Der HiSilicon Kirin 1020 soll im 5-nm-Prozess produziert werden und auf die ARM Cortex-A77 oder sogar A78 CPU-Architektur setzen. Es wird eine Leistungssteigerung von fast 50% gegenüber dem Kirin 990 erwartet. Der Chipsatz wird keine 4G-Version wie beim aktuelle Kirin 990 haben.

Der HiSilicon Kirin 1020 soll erstmals in der Huawei Mate 40-Reihe im Herbst 2020 verbaut sein.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply