Huawei EMUI 12 vorgestellt: Neues UI-Design, Motion Effect, Control Panel, Device Plus und mehr

EMUI 12 Header

Huawei hat die neue Benutzeroberfläche EMUI 12 veröffentlicht, das eine Reihe neuer Funktionen, ein neues Design der Benutzeroberfläche (UI), Animationseffekte, eine nahtlose Gerätesteuerung und andere wichtige Verbesserungen gegenüber EMUI 11 bietet.

Das Design von EMUI 12 spiegelt das Designschema des HarmonyOS-Betriebssystems wider. Von der Benutzeroberfläche bis zu den Funktionen sind alle im gleichen Look gehalten. Huawei schweigt sich jedoch über die zugrundeliegende Software von EMUI 12 aus.

Minimalistisches Design:
EMUI 12 kommt mit einem neuen, innovativen Design der Benutzeroberfläche, das mit schönen, abgerundeten Ecken aufwartet und ein nahtloses Seherlebnis bietet. Es gibt fein abgestimmte Farbverläufe, die ein perfektes Gefühl von Tiefe auf dem Display erzeugen, während das einfache schwarz-weiß-blaue Farbformat einen sauberen und raffinierten Look bietet.

EMUI 12 Minimal Design
Quelle: Huawei Central

Motion Effects:
EMUI 12 kommt mit neuen Animationseffekten, die realistische Schwerkraft- und Magnetanimationseffekte widerspiegeln. Die neueste Animation, die der Benutzeroberfläche hinzugefügt wurde, spiegelt die Bewegung von Himmelsobjekten im Universum wieder und macht die gesamte Touch-Interaktion flüssiger und interaktiver.

EMUI 12 Motion Design
Quelle: Huawei Central

Font Weight:
Die neue Software unterstützt die stufenlose Anpassung, wodurch man die Größe und die Gewichtung der Schrift durch einfaches Verstellen des Schiebereglers anpassen kann. Diese neue Funktion verbessert das Seherlebnis des Benutzers und macht die UI-Beschriftungen für eine bessere UI-Steuerung besser sichtbar.

Control Panel:
Das Bedienfeld ist eine All-in-One-Lösung, auf die man zugreifen kann, indem man von der oberen rechten Ecke des Displays nach unten wischt. Das Control Panel besteht aus Audiowiedergabe-, WiFi- und Bluetooth-Einstellungen auf demselben Display.

EMUI 12 Control Panel
Quelle: Huawei Central

Das ist aber noch nicht alles, denn auf das Control Panel folgen die oben erwähnten Bedienelemente und der Bereich für Shortcut-Switches. Es gibt auch einen Abschnitt „Display+“. Das Ziel des Control Panels ist es, einem die schnellstmöglichen Optionen für unterwegs zur Verfügung zu stellen, ohne dass man dabei auf das schnellste Tempo verzichten muss.

Notification Center:
Im Vergleich zu EMUI 11 ist das Notification Center nun vom Quick Settings Panel getrennt. Die Nutzer haben nun ein brandneues Benachrichtigungszentrum, auf das sie durch Wischen nach unten von der oberen linken Ecke des Displays aus zugreifen können.

Device+:
Zum Schluss noch ein Wort zu „Device+“. Diese Funktion ähnelt der Super Device-Funktion von HarmonyOS 2.

EMUI 12 Device+
Quelle: Huawei Central

Man kann z.B. einfach auf das MatePad-Symbol tippen (wie auf dem Bild zu sehen), um die Zusammenarbeit mit dem MatePad auf mehreren Bildschirmen zu aktivieren. So kann man auf dem Tablet Anrufe tätigen, Nachrichten senden und dennoch Fotos vom Telefon aus ansehen.

Sobald man mit dem MateBook verbunden ist, können die Dateien des Telefons direkt über das größere Display des Laptops bearbeitet werden. Möchten ihr die Inhalte des Handys auf einem noch größeren Display genießen? Keine Sorge, EMUI 12 Device+ unterstützt Huawei Vision Smart TVs.

Und schließlich kann man dank der Ohrhörer-Unterstützung des Device+ auch andere angeschlossene Geräte wie den Huawei Vision hören, ohne andere Personen zu stören.

Distributed File System:
Das verteilte Dateisystem ist sehr leistungsfähig und funktioniert bestens. Mit dieser Funktion könnt ihr sofort auf eure Telefondokumente oder Fotos zugreifen, so einfach wie auf ein anderes Laufwerk auf dem Laptop.

Das Interessanteste daran ist, dass alle diese Funktionen ausgeführt werden können, ohne dass das Datenkabel des Telefons dafür notwendig ist.

EMUI 12 Multi Screen Collaboration
Quelle: Huawei Central

MeeTime:
MeeTime-Videoanrufe wurden mit EMUI 10.1 eingeführt und in EMUI 11 verbessert. Mit EMUI 12 geht Huawei einen Schritt weiter: Diese Funktion unterstützt nun geräteübergreifende Videoanrufe. Videoanrufe können auf dem Telefon entgegengenommen und nahtlos auf das Huawei Vision übertragen werden, indem man die Funktion MeeTime Video Call Transfer nutzt, und dann auch den Anruf je nach Bedarf zurück auf das Telefon übertragen.

EMUI 12 MeeTime
Quelle: Huawei Central

Leistung:
Zeit, zu einem wichtigen Teil zu kommen – Leistung. EMUI 12 bietet schnelleres Laden von Webseiten und Apps. Auch nach längerer Nutzung stellt EMUI 12 sicher, dass die Leistung, die Reaktion auf die Bedienung und das Starten von Apps wie zu Beginn optimal sind.

Sicherheit:
Und schließlich die Sicherheit. EMUI 12 bietet einen besseren Schutz der Sicherheit und der Privatsphäre. Man können sein Passwort eingeben, um das Telefon vom Laptop aus zu entsperren, während man mit der Multi-Screen-Kollaborationsfunktion verbunden ist.

Außerdem kann man die Smartwatch als vertrauenswürdiges Gerät des Telefons für zusätzlichen Schutz festlegen. Dann reagiert das Telefon nur, wenn es über Face Unlock verbunden ist.

Quelle(n):
Huawei Central

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.