Huawei: Vor Qualcomm die meisten Patente für Mobilfunkgeräte 2020

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht zufolge führt der in Shenzhen ansässige Hersteller Huawei auch in diesem Jahr die Liste der angemeldeten Patente in der drahtlosen Kommunikation an.

Huawei hat 8.607 Patente angemeldet. China und die USA liegen damit auf Augenhöhe, wobei beide Länder jeweils etwa 32 Prozent der weltweiten Patente für 2020 ausmachen.

Mit dieser Leistung übertraf Huawei den in den USA ansässigen Hersteller Qualcomm. Dies ist ein Indiz für gewaltige Fortschritte in Forschung und Entwicklung, selbst unter den extremen Marktbedingungen, die sich aus der Coronavirus-Pandemie ergaben, in Verbindung mit den immer noch geltenden US-Exportbeschränkungen.

Im Zehn-Monats-Zeitraum von Januar bis Oktober 2020 meldete Huawei 8.607 Mobilfunkpatente an und stellte damit die 5.807 Patente des US-Chipherstellers Qualcomm in den Schatten.

Die Spitzenposition Chinas in diesem Jahr wurde durch den aufstrebenden Smartphone-Hersteller OPPO und den in Peking ansässigen Datenbankanbieter incoPat weiter gefestigt. Oppo folgte Qualcomm auf dem dritten Platz mit 5.353 angemeldeten Patenten im Jahr 2020.

Auf China und die USA entfielen etwa 65 Prozent der weltweiten Patente, während Japan und Südkorea 15 bzw. 7 Prozent beisteuerten.

Quelle(n):
SCMP

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.