Huawei: Weiterer Mitarbeiter wegen Spionagevorwürfen verhaftet

Huawei Logo

Huawei hat es schon wieder getroffen. ein weiterer Mitarbeiter wurde nun in Polen wegen des Verdachts der Spionage von den Behörden verhaftet.

Huawei Logo

Huawei kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen raus. Erstens wurde dem Unternehmen der Verkauf seiner Flaggschiffe in den USA untersagt und die Behörden warnten befreundete Länder, dass sie auch die Technik des in China ansässigen Unternehmens verbieten sollten.

Dann wurde Huawei’s Chief Financial Officer Meng Wanzhou, die zufällig auch die Tochter des Firmengründers ist, in Kanada verhaftet, angeblich wegen der Verbindung zu illegalen Verkäufen im Iran. Und jetzt wurde auch der Direktor der Huawei-Niederlassung in Polen festgenommen, angeblich wegen Spionagevorwürfen.

Die Details der Verhaftung sind noch etwas ungenau. Den Berichten zufolge wurden zwei Personen festgenommen – ein chinesischer Staatsangehöriger, der ein Huawei-Mitarbeiter ist, und ein polnischer Staatsangehöriger, der ein ehemaliger Agent der Internationalen Sicherheitsbehörde war und derzeit im „Cyber Business“ tätig ist.

Dem Huawei-Mitarbeiter wird vorgeworfen, Absolvent eines Spionage-Ausbildungszentrums in China zu sein. Weiterhin soll er von 2006 bis 2011 im chinesischen Konsulat der polnischen Hafenstadt Danzig gearbeitet haben. Huawei hat sich dazu wie folgte geäußert:

„Huawei ist sich der Situation bewusst und wir untersuchen den Fall aktuell.“

Quelle(n):
https://www.phonearena.com/news/huawei-poland-director-arrest_id112658

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19391 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*