Kaum vorstellbar: Erste Gerüchte zum 3-nm Kirin Flaggschiff-SoC von Huawei

Angeblich plant Huawei einen neuen Kirin-Flaggschiff-SoC für das zweiter Halbjahr 2021. Doch können die nun aufgetauchten Informationen überhaupt stimmen? Schließlich ist Huawei noch immer auf der schwarzen Liste der USA.

Jetzt gibt es erste mögliche Details über den nächsten Kirin-Flaggschiff-Prozessor von Huawei, der angeblich Kirin 9010 heißen soll. Dieser soll im 3-nm-Verfahren gefertigt werden, wie @RODENT950 behauptet.

Doch wo will Huawei den möglichen Kirin 9010 dann überhaupt fertigen lassen? Schließlich steht man auf der Entity List der USA, was den Zugang zu Herstellern nicht möglich macht. Und auch nur TSMC wäre wohl in der Lage, diesen SoC für Huawei zu fertigen.

Doch auch da wird erst 2022 wird einer Aufnahme der Produktion im 3-nm-Verfahren gerechnet. Klingst also alles ein wenig vage und eher unglaubwürdig.

Es ist eher davon auszugehen, dass der Kirin 9000 wohl noch für einige Zeit der letzte Huawei Flaggschiff-SoC bleiben wird.

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

4 Antworten auf „Kaum vorstellbar: Erste Gerüchte zum 3-nm Kirin Flaggschiff-SoC von Huawei“

Vielleicht haben ja die Chinesen irgendein Ass im Ärmel womit sie zuschlagen und alle aus den Socken hauen? Zutrauen würde ich es denen allemal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.