Kommt James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben nie ins Kino?

Kommt James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben nie ins Kino? Derzeit überbieten sich Netflix und Apple TV+, um den Film exklusiv auf ihren Plattformen zeigen zu können.

Eigentlich sollte der 25. und letzte Bond mit Daniel Craig bereits im Frühjahr in den Kinos laufen. Corona sorgte dafür, dass es erst eine Verschiebung auf November und schließlich auf Frühjahr 2021 gab.

Doch nun haben Apple und Netflix bei MGM nachgefragt, ob man nicht lieber einen Start auf deren Streaming-Plattformen bevorzugen würde. Und dabei sollen Wahnsinnssummen im Spiel sein.

„Ich kann es nicht fassen, dass wir James Bond womöglich auf Apple TV+ oder Netflix sehen werden. Die Zahlen, die ich in den letzten Tagen zu hören bekam, sind WAHNSINN…“

Drew McWeeny

Beide Anbieter sollen wohl mehr als 500 Millionen Dollar geboten haben, um James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben auf Netflix oder Apple TV+ zeigen zu dürfen.

Der Film soll immerhin 250 Millionen Dollar gekostet haben, da hätte dann MGM also schonmal unterm Strich eine schwarze 0, man darf nämlich auch nicht das Marketing vergessen, welches vermutlich weltweit noch einmal die gleiche Summe verschlingen dürfte.

Noch jedenfalls blockt MGM ab, man setzt weiter auf einen Kinostart 2021. Erst wenn sich dann die Lage nicht verbessert hat wäre ein Start auf einem Streaming-Dienst aber nicht mehr ausgeschlossen.

Quelle(n):
Bloomberg

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.