Nexus Player aus Google Play Store entfernt

Nexus Player

Das ist ja mal richtig peinlich für Google. Denn der gerade erst am Mittwoch offiziell vorgestellte Nexus Player musste in den USA wieder aus dem Google Play Store entfernt werden. Der Grund dafür? Die neue Set-Top-Box ist nicht mit den Vorgaben der US-Kommunikationsbehörde FCC konform. Daher muss das Gerät so lange aus dem Google Play Store entfernt werden, bis durch die FCC der Nexus Player noch einmal zertifiziert wird. Wenn das nicht peinlich ist.

News von Schmidtis Blog auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Das gibt Ärger. Jetzt mussten die Vorbestellungen des Nexus Player gestoppt werden, weil das Gerät in den USA nicht zugelassen ist. Da fragt man sich, wer da bei manchen Abteilungen bei Google sitzt? Nachwuchskräfte? Praktikanten? Eine Riesenschlappe für den Weltkonzern nenne ich das mal.

Nexus Player

„Dieses Gerät wurde nicht von der Federal Communications Commission zugelassen. Es steht nicht zum Verkauf, bis die Zulassung der FCC erhalten wurde“. So steht es derzeit auf der amerikanischen Google Play Store-Seite des Nexus Players zu lesen. Anscheinend wurde das Gerät bei der FCC gar nicht eingereicht.

Eigentlich sollte auch der Nexus Player am 3. November in den Handel kommen. Ob es wegen der peinlichen Panne jetzt zu Verzögerungen kommt, muss abgewartet werden. Das Gerät soll in den USA 99 US-Dollar kosten. Ob und wann die Set-Top-Box bei uns in Deutschland erhältlich sein wird, ist unbekannt.

Quelle: Curved

Über Jörn Schmidt 17979 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

1 Trackback / Pingback

  1. Nexus Player aus Google Play Store entfernt | A...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*