Nun auch bei Samsung: Malware im Galaxy Store aufgetaucht

Android Malware

Nun hat es auch den Samsung Galaxy Store erwischt. Dort ist nun Malware aufgetaucht, Apps, die im Google Play Store niemals verfügbar gewesen sein würde. Denn bei Samsung dürfen Apps in den Store, die es bei Google nicht dorthin schaffen würden. Ist die Überprüfung im Galaxy Store also zu lasch?

Bei Huawei und seiner AppGallery hatte das Thema Malware vor einiger Zeit ja schon hohe Wellen geschlagen. Nun trifft es mit Samsung auch den größten Smartphone-Hersteller. Auch dieser hat einen eigenen App Store, warum , weiß wohl nur Samsung selbst.

Max Weinbach, der darauf aufmerksam gemacht hat, ist ziemlich sauer und formuliert es drastisch:

„Samsung hostet buchstäblich Malware im Galaxy Store. Googles Antiviren-Schutzsoftware, die in die Play Services integriert ist, stoppt die Installation. Ich habe mindestens 5 dieser Apps nacheinander im Galaxy Store gefunden.“

May Weinbach

Bei den gefunden Apps handelt es sich um welche, die angeblich kostenlos Zugang zu Filmen und Serien bieten. Da ist natürlich nichts dran, denn die Apps wollen nur eure Daten! Die Apps selbst scheinen nicht mit schadhaftem Code versehen zu sehe sein. Doch das Problem ist, dass die beanstandeten Apps diesen nachträglich runterladen und installieren können.

„Es kann sich also jederzeit in einen Trojaner/Malware verwandeln, weshalb es unsicher ist und deshalb von so vielen Anbietern in VT/Play Protect gekennzeichnet wurde“

@linuxct

Noch hat Samsung sich noch nicht zu diesem Problem geäußert, vermutlich wird es aber bald ein Statement geben.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.