Pixel Watch kann via USB Typ-C und Smartphone geladen werden

Google Pixel Watch
Quelle: Google

Google hat uns während der I/O-Konferenz gezeigt, wie die Pixel Watch aussehen wird. Doch das war es auch schon, die vollständige Vorstellung wird später in diesem Jahr im Herbst stattfinden. Jetzt sind einige weitere Details über das Ladegerät der Uhr aufgetaucht.

9TO5Google berichtet, dass drei Modelle (GQF4C, GBZ4S und GWT9R), die bereits von der Bluetooth Special Interest Group (SIG) zugelassen wurden, sowie eine weitere Kennung (G943M) in FCC-Anmeldungen entdeckt wurden.

Das GQF4C bietet nur Bluetooth- und Wi-Fi-Konnektivität, während GBZ4S und GWT9R auch LTE-Mobilfunkkonnektivität unterstützen.

Aus den Unterlagen geht außerdem hervor, dass das taiwanesische Unternehmen Compal Electronics, das auch die Smartwatches von Apple herstellt, sowohl die Uhr als auch das USB-C-Ladekabel produzieren wird. Das bedeutet, dass man sein Telefon zum Aufladen der Uhr verwenden kann. Reverse Wireless Charging ist ja ab dem Pixel 5 nöglich.

Früheren Berichten zufolge wird die Pixel Watch einen 300 mAh-Akku haben. Das Wearable wird anscheinend von dem vier Jahre alten Samsung Exynos 9110 angetrieben, aber das sollte kein Grund zur Besorgnis sein, denn Gerüchten zufolge wird es von einem Co-Prozessor begleitet und wird wahrscheinlich auch mehr RAM und mehr Speicher als jede andere Wear OS Uhr haben.

Die Pixel Watch hat ein rundes, gewölbtes Design und verfügt über eine taktile Krone und einen seitlichen Knopf für die Navigation. Sie wird mit einer verbesserten Version von Wear OS 3 mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche laufen und auch einige Fitbit-Funktionen bieten.

Quelle(n):
9TO5Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.