Samsung Exynos SoC mit AMD RDNA2 GPU: Im 3DMark zeigt er seine unglaubliche Power

Samsung Exynos 2100

Samsung und AMD haben sich zusammengetan, um einen neuen Chip mit der RDNA2 GPU für Smartphones zu entwickeln. Vermutlich wird dieser als Exynos 2200 vorgestellt werden. Schon jetzt gibt es immer wieder Hinweise darauf, wie viel Power der Chip hat. So auch jetzt wieder, wo er sich im 3DMark Wild Life zeigt.

Die ersten 3DMark-Ergebnisse für Samsungs AMD-betriebenen Exynos-SoC wurden nun auf Twitter geteilt. Der SoC ist mit ARM A77-Kernen ausgestattet, dies ist aber noch nicht das Top-Modell des Prozessors. Denn wir wissen bereits, dass es schnellere Varianten geben soll, die mit A78-Kernen ausgestattet sein werden.

Samsung Exynos AMD RDNA2 GPU 3DMark Wild Life
Quelle: Ice Universe

Der mögliche Exynos 2200-SoC mit RDNA2 GPU kommt im Wild Life Test auf 8.134 Punkte. Das ist etwa 53 Prozent schneller als der Exynos 2100 aus dem S21 Ultra, das Anfang des Jahres vorgestellt wurde, und auch etwa 50 Prozent schneller als der Snapdragon 888.

Apples A14 Bionic-Chip im iPhone 12 Pro Max kommt auf 8.280 Punkte, ist also minimal besser. Doch der Exynos mit A78-Kern dürfte wiederum schneller sein als der A14. Apple wird aber im September dann den A15 Bionic veröffentlichen.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.