Samsung Galaxy S21: Snapdragon 865 an Bord, um Preis unter Kontrolle zu halten

Samsung Galaxy S21: Snapdragon 865 an Bord, um Preis unter Kontrolle zu halten. Nachdem die möglichen Preise für den Qualcomm Snapdragon 875 durchgesickert sind, machen sich die Smartphone-Hersteller wohl Gedanken, wie sie die Preise ihrer kommenden Flaggschiffe nicht noch weiter erhöhen müssen. So auch Samsung.

Laut @MauriQHD auf Twitter diskutiert Samsung, ob weiterhin der Snapdragon 865-Prozessor verwendet werden soll, der in der kommenden Samsung Galaxy S21-Reihe verbaut werden sein könnte.

Gleichzeitig hat Samsung mit seinem kommenden Exynos 1000-Prozessor im Vergleich zum Snapdragon 875-SoC noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer.

Samsung Galaxy S21 mit Under-Display-Camera

Xiaomi hat bereits die erste Charge des Qualcomm Snapdragon 875-SoC bestellt. Und die chinesische Firma hat 250 $/Stück bezahlt. In gewisser Weise ist dies also eine ganz logische Entscheidung, wenn Samsung nicht auf den neuen Flaggschiff-SoC setzen wird.

Wie wir bereits wissen, werden die Samsung Exynos 1000- und Snapdragon 875-Prozessoren die Cortex-X1-Architektur verwenden. Da ersterer jedoch seine eigene 5-nm-Prozesstechnologie verwendet, wird er zweifellos einen größeren Kostenvorteil haben. Darüber hinaus soll der Prozessor von Samsung angeblich auch die rDNA-GPU-Technologie von AMD verwenden.

Es wird berichtet, dass es weiterhin drei Modelle der Samsung Galaxy S21-Serie geben wird. Und was noch interessanter ist, sie sollen erstmals mit Unterbildkamera-Technologie ausgestattet sein und ferner auch die Qualcomm Ultraschall-Technologie 3.0 für Fingerabdrücke unterstützen.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

One comment

  1. Komisch, man konnte doch vor ein paar Monaten lesen, dass Samsung seine eigene High-End-Exynos-Linie für Geräte ab 2021 eingestampft hat und man nun Custom-Chips für Google herstellt.

Leave a Reply

Datenschutz
Schmidtis Blog, Besitzer: Jörn Schmidt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Schmidtis Blog, Besitzer: Jörn Schmidt (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: