Samsung verliert riesigen 4-nm-Chipauftrag von Tesla an TSMC

Samsung 3nm-Chip Produktion
Quelle: Samsung

Der 4-nm-Chip-Deal zwischen Tesla und dem taiwanesischen TSMC ist perfekt. Tesla bevorzugt TSMC gegenüber Samsung. Die 4nm-Chips werden künftig in den selbstfahrenden Autos von Tesla zum Einsatz kommen.

Laut DigiTimes Asia ist der Deal zwischen Tesla und TSMC nun abgeschlossen, wodurch Tesla zu einem der siebtgrößten Kunden von TSMC wird. Berichten zufolge wird das TSMC-Werk in Arizona die 4-nm-Chips herstellen, und die Massenproduktion wird 2024 beginnen. TSMC hat den Bau seines Werks in Arizona im vergangenen Jahr abgeschlossen.

Nicht nur Tesla, sondern auch Apple-CEO Tim Cook hat erklärt, dass sein Unternehmen plant, 3-nm-Chips aus dem TSMC-Werk in Arizona zu beziehen. TSMC wird im Jahr 2024 mit der Chip-Produktion beginnen.

Dies ist ein schwerer Schlag für den südkoreanischen Hersteller Samsung. Außerdem wird vermutet, dass dadurch die Gewinne von Samsung in den nächsten Jahren beeinträchtigt werden. Samsung liegt auch weiterhin deutlich hinter TSMC zurück, was die Produktion von Chips betrifft. Und dieser Deal könnte den Abstand weiter vergrößern.

Mehr zu Samsung:

Auf der anderen Seite hat Tesla Samsung als Kameralieferanten für sein selbstfahrendes Vision-System ausgewählt. Es gibt zwar Gerüchte, dass Tesla die Kameras von Samsung auch in seinem kommenden Cybertruck einsetzen wird, aber bisher ist nichts bestätigt worden.

Quelle(n):
DigiTimes Asia

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert