Wird Honor wie Phönix aus der Asche in Europa durchstarten?

Honor feiert seine Unabhängigkeit von Huawei. Denn damit besteht die Chance, endlich aus dem Schatten der einstigen Konzernmutter zu treten. Doch wird Honor auch bei uns in Europa groß auftrumpfen?

Jetzt, nachdem man nicht mehr zu Huawei gehört, besteht die große Chance für Honor, richtig durchzustarten. Dabei stehen 5G-Prozessoren und Android mit Google-Diensten ganz oben auf der Liste. Beides kann Huawei nämlich nicht mehr vorweisen.

Dabei könnte die jahrelange Tochter aber auch von der „Abhängigkeit“ von Huawei nun profitieren – und zwar beim Vertriebsnetz und der Entwicklung von Smartphones auf hohem Niveau.

Während Honor im Zuge der Huawei-Krise hier in Europa und Deutschland in den letzten 1,5 Jahren kaum noch eine Rolle spielte, könnte es aber 2021 voll durchstarten. Immerhin war die Marke bis zum US-Bann also Preis-Leistungs-Kracher bekannt.

Und gerade da könnte man wieder ansetzen. Und wenn alles glatt geht, dann auch mit 5G-Flaggschiff-Prozessoren von Qualcomm oder MediaTek und vor allem mit einem kompletten Android, wie man es in Europa gewohnt ist.

Denn hier sind die Google-Dienste und -Apps eben essentiell, ohne geht eben nicht viel. Und da das Verbot nur für Huawei galt gibt es nun berechtigte Hoffnungen, dass Honor nach dessen Unabhängigkeit wieder im vollen Umfang darauf zugreifen kann/darf.

Und dann wäre Honor zurück. Spannende Geräte dürften uns erwarten, gerade in Bezug auf das Design bestehen nun ganz neue Möglichkeiten.

Was meint ihr, werden wir Honor im kommenden Jahr wieder sehen? Mit günstigen Flaggschiffen mit Android & Google?

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.