Wird Spotify teurer?

Dreht Spotify an der Preisschraube? Will man so die Verluste ausgleichen. Denn trotz gestiegenen Umsatz schreibt Spotify rote Zahlen.

Gerade erst hat Spotify seine aktuellen Quartalszahlen veröffentlicht. Man konnte wieder Millionen von Abonnenten gewinnen, auch zahlende. Dennoch hat man Verlust gemacht.

Spotify-CEO Daniel Ek wagt aber einen Blick in die Zukunft. Und die konnte Preiserhöhungen für die User bedeuten. In vielen Märkten, in denen Spotify etabliert ist glaubt man, dass die Spotify-Nutzer eine Preiserhöhung mitmachen.

Noch gibt es aber keine Einzelheiten. In Skandinavien (Norwegen, Schweden und Finnland) jedoch hatte man bereits im August den Preis für das Familien-Abo um 14 Prozent erhöht.

Ob auch Deutschland zu diesen „etablierten“ Märkten gehört, ist nicht bekannt. Dennoch ist es riskant, denn neben Spotify tummeln sich reihenweise Musik-Streaming-Dienste, die im Prinzip alle gleich sind. Und da könnte eine Preiserhöhung dafür sorgen, dass sich die User nach anderen Anbietern umsehen.

Quelle(n):
billboard

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.