Android Systemupdates werden über Google Play Store ausgerollt

Einige Android User dürften sich in den vergangenen Tagen verwundert die Augen gerieben haben. Wurde ihnen doch über den Google Play Store ein Android Systemupdate angeboten.

Google geht nun auch den Weg über den Play Store, um die Geräte der Nutzer zu aktualisieren. Dabei handelt es sich dann um vergleichsweise kleine Update wie Grafiktreiber o.ä..

Diese Art der Updates wurde mit dem „Project Mainline“ eingeführt. Nach der Aktualisierung muss das Smartphone dann neu gestartet werden, weshalb doch einige User ein wenig unsicher waren, ob es sich nicht um einen Virus handelt.

Diese Art der Aktualisierung dürfte in Zukunft dazu führen, dass es keine großen Systemupdates mehr geben könnte. Stattdessen immer ein kleines Update der zu ändernden Software. Und damit dann könnte man auch schneller auf evtl. Sicherheitslücken reagieren.

Quelle(n):
reddit

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.